The Missing Shadows - Demo Tape

The Missing Shadows - Demo Tape

The Missing Shadows - Fresh Blood For Rotten Vampires MC

Noch 'ne Band, noch 'n Info. Das hier ist aber nicht irgendeine Band, sondern die neue der COLT SEAVERS Gitarren Andi Theke und Bepone Calzone aus Osnabrück Na, klingelt's? Genau. Die hatten mal auf Kindspech/Grütrillen diese legendäre 7“ mit 13 Songs drauf: total Garage. Mit frischer Rhythmusgruppe und neuem Sänger geht's nun endlich wieder los! Statt Speedblast kommen die Punkrockhymnen im oberen Midtempo um die Ecke, es rumpelt und kracht angenehm, kippt aber nie in Noise um, sondern bleibt immer mitsingfähig-melodisch. Beim hören denkt man die ganze Zeit, dass sowas eigentlich nur aus UK oder Kanada kommen kann, und zwar vor 20 Jahren. Die original Debüt-Kassette auf MY RUIN kommt im coolen spooky Outfit; mehr old schooligkeit kann man echt nicht verlangen. Gimmick: der Sänger ist der ältere (!) Bruder des GRIZZLY ADAMS BAND Gitarristen. Namedropping genug? 

Pressing Info: 300 MCs (sold out)

Reviews:

Okay, first up big props for doing a tape release! Unfortunately the music is not quite as cool as the medium in this case. Rather old fashioned straight up punk in the rocking lane with lyrics far of political or emotional issues. I really like the fact that they have a song about tank robbery. If the pink tank was stolen I’d cry, too…The first song “the date” is really good with the fine backing singalong “don’t think you got her”. But the rest doesn’t whip my ass really and I hope they did not pay too much (or anything) for the production because I think the crappy digital 8 track in our rehearsal room could have produced quite the same sound. But on the other hand: hey, it’s a tape. Who wants a tape with high end sound???And for those who are interested in stuff like that: There are people from Colt Seavers in this band. Eh, and I’m really glad that they don’t play the shitty kind of horror punk that the cover promises. No sir, this is rather like a half as fast version of Deam Dirg or so. People who are into punk Rock with capital R might really like this but I am none of those. Still it is not crappy enough for me to hate it. Just somewhere between “it’s okay” and “I don’t care”…  [jan/yellowisthenewpink]

Ein offizielles Debüt-Tape des Osnabrücker Medienunternehmens. 2 Mitglieder von COLT SEAVERS machen jetzt satten PunkRock und sind trotzdem noch hungrig nach 3 Akkkorden, spielen Punk wie beispielsweise minimalistisch es die RAZORS mitte der 80er vorgemacht haben: very british a-like. 6 Mal zapft mir das Quintett Blut ab, bis mir schwindelig wird, und ich nicht mehr weiß, ob ich Männlein allein im Walde steh'. Textlich lassen sie hanebüchenden Humbug vom Stapel, wo ich mal vermute, dass sie den Punkrockzirkus verulken und so tun, als wäre ihnen die beleidigte Leberwurst über den Tisch gekrabbelt. Musikalisch oberste Kajüte mit dem Esprit des ausgewaschenen Jeans- bzw dem ausgelattschten Turnschuhträgers. (Underdog Fanzine)

Debut-Tape dieser neuen Band aus Osnabrück, limitiert auf 300 Stück. 13 Songs, total fucken Garage-Craze! Punkrockhymnen im oberen Mittempo-Bereich. Schön melodisch, sehr gut zum mitsingen/gröhlen geeignet. Diese Band riecht richtig danach, das jemand sie bald signen wird. Der Vergleich zu den BRIEFS kommt nicht von ungefähr. (Plastic Bomb Printausgabe)

Band: www.myspace.com